Pflege-Dynpros anpassen

Die Pflege-Dynpros werden zwar mit jedem Generieren des Tabellenpflegedialogs neu generiert, trotzdem können Sie kleine Anpassungen vornehmen. In diesem Teil des Workshops zeigen wir Ihnen, was Sie ändern können und wie Sie die Änderungen auch nach einer Neugenerierung rekonstruieren können.

Um Anpassungen vorzunehmen, sollten Sie Erfahrung mit dem Screen-Painter haben.

Allgemein

Anpassungen können schnell notwendig werden, wenn z.B. Texte aus dem Dictionary nicht ganz richtig zur Verwendung des Feldes passen.

Ebenso können Feldattribute angepasst werden. Auch „Verschönerungen“ durch Icons sind schnell gemacht.

Wir zeigen Ihnen eine kurze Auswahl einfacher Anpassungen.

Um die Dynpros zu ändern, gehen Sie im Menü im Generierungsdialog über „Umfeld – Modifikation – Pflegebilder“ zum Layout-Editor. Wählen Sie in dem Popup das zu ändernde Dynpro. Haben Sie den Pflegetyp „einstufig“ gewählt, erscheint nur das Übersichtsdynpro.

Attribute des TableControls

Ein Manko der Tabellepflegedialoge ist, dass die SAP es nicht geschafft hat, die Dynprogröße und den TableControl mit den größtmöglichen Werten anzulegen. Das hat zur Folge, dass der TableControl nur etwa die Hälfte eines heute üblichen Bildschirms ausfüllt.

Sie können das jedoch einfach nachholen, indem Sie inden Dynproattributen die Dynprogröße anpassen. Tragen Sie in dem Feld „Zeilen/ Spalten – Pflege“ einfach einen größeren Wert ein.

Nun müssen Sie noch im Layout-Editor den TableControl am kleinen Anfasser in der Mitte desselben an den rechten Rand ziehen:

Und um das lästige Scrollen der Nicht-Schlüssel-Felder zu verhindern, können Sie noch in den Attributen des TableControls die Anzahl der fixen Spalten auf die Anzahl der Felder setzen. Sie müssen dazu den TableControl im Layout-Editor mit einem Doppelklick auf den oberen „Anfasser“ auswählen. Im Attribute-Fenster können Sie dann den Wert für „Fixe Spalten“ überschreiben.

Achtung!
Vergessen Sie bei allen Anpassungen nicht, das Dynpro hinterher zu aktivieren!!!

Feldattribute anpassen

In unserem Beispiel ist das FELD2 so groß, dass die anderen Felder nicht richtig sichtbar sind. In diesem Fall können wir das Feld einfach kleiner ziehen.

Die eigentliche Feldlänge wird dabei nicht geändert. Das System markiert automatisch das Attribut „Rollbalken“ für das nun kleinere Feld.

Sie können auch eine eigene Suchhilfe in den Attributen für das Feld eintragen.

Überschriften können ebenso einfach verändert werden. Tragen Sie eine neue Überschrift ein oder legen Sie ein Icon mit entsprechendem Tooltip fest.

Änderungen sichern

Wie schln erwähnt, werden die hier gemachten Änderungen zerstört, sobald das Dynpro für den Pflegeview erneut generiert wird.

Sie sollten die Änderungen also möglichst erst dann vornehmen, wenn die Struktur der Tabelle bzw. des Views endgültig fest steht.

Sie können aber die Änderungen einfach sichern: Springen Sie dazu in die „Ablauflogik“ des Dynpros und drücken Sie den Knopf [_Anderes Objekt_] (SHIFT-F5). Das aktuelle Dynpro wird vorgeblendet und Sie können nun durch drücken von STRG-F5 „Kopieren“ das Dynpro kopieren. Wählen Sie dazu einfach die nächst höhere Dynpronummer.

Das kopierte Dynpro wird angezeigt; es ist noch inaktiv. Springen Sie auf die „Eigenschaften“ des Dynpros und tragen Sie vor der kopierten Bezeichnung den Text „KOPIE“ ein.

Zusätzlich können Sie noch den Haken bei „Vorlage – nicht ausführbar“ setzen.

Aktivieren Sie das Dynpro bitte, auch wenn es nicht benötigt wird.

Änderungen rekonstruieren

Wenn der Tabellenpflegedialg neu generiert wurde, können Sie die Änderungen anhand der Kopie einfach nachvollziehen. Sie können komplette Objekte per Copy & Paste zwischen den Dynpros kopieren.

Achten Sie jedoch darauf, dass Sie nicht den kompletten TableControl wieder auf das generierte Dynpro kopieren, denn hier sind wahrscheinlich Unterschiede zu Ihrer Kopie!

 

Series Navigation<< Einen Pflegeview verwendenZeitpunkte >>
image_pdfimage_print