Verwendung von Mustern

Die Verwendung von Mustern ist sehr einfach. Oftmals muss man nur daran denken, dass es dieses Hilfsmittel überhaupt gibt.

Im Editor können Sie ein Muster einbinden, indem Sie auf den Knopf [Muster] klicken oder im Menü über „Bearbeiten – Muster“ gehen.

Das Einbinden von Mustern ist immer dann sehr hilfreich, wenn man ein vorhandenes komplexes Objekt aufrufen möchte.

Die häufigste Verwendung findet die Funktion wohl bei der Einbindung von Funktionsbausteinen. Hier werden nämlich automatisch die Import- und Export-Parameter, Tabellen und Ausnahmen eingeblendet.

Hilfreich ist auch das automatische Einfügen einer Select-Anweisung. Hier können Sie nämlich die Felder, die in der WHERE-Bedingung auftauchen sollen, per Ankreuzen übernehmen.


Feldauswahl Tabelle T005

Auch interne Tabellen mit Feldern einer Dictionary-Struktur (Strukturiertes Datenobjekt) lassen sich komfortabel mit der Muster-Funktion erstellen. Sie können Felder der angegebenen Struktur durch Ankreuzen übernehmen. Geben Sie dann den Namen der internen Struktur an, und der Quelltext für die Definition der Tabelle wird eingefügt:

DATA: BEGIN OF t_t005,
        spras TYPE t005t-spras,
        land1 TYPE t005t-land1,
        natio TYPE t005t-natio,
      END OF t_t005.

Enno Wulff
follow me
Letzte Artikel von Enno Wulff (Alle anzeigen)