Transportanschluss

Pflegetabellen können entweder mit dem Standardtransportanschluss versehen werden, dann werden die Änderungen immer in einen Transportauftrag aufgenommen. Änderungen in anderen Systemen sind dann nicht möglich. Oder es wird kein Transportanschluss verwendet, dann können die Einträge aber auch manuell nicht transportiert werden. Diese Lösung zeigt Ihnen, wie Einträge transportiert und in anderen System trotzdem geändert werden können.

Pflegetabellen können entweder mit dem Standardtransportanschluss versehen werden, dann werden die Änderungen immer in einen Transportauftrag aufgenommen. Änderungen in anderen Systemen sind dann nicht möglich.

Die andere Möglichkeit: Es wird kein Transportanschluss verwendet, dann können die Einträge aber auch manuell nicht transportiert werden.

Mit der folgenden Lösung können Sie Einträge im Entwicklungssystem wie gewohnt transportieren und in anderen Systemen trotzdem ändern.

Tabellenpflegedialog

In der Generierungsumgebung des Tabellenpflegedialogs müssen Sie bei „Angaben zum Datentransports des Dialogs“ den Radiobutton „Standard Aufzeichnungsroutine“ aktivieren.

Zeitpunkte

Wechseln Sie dann unter „Umfeld – Modifikation – Zeitpunkte“ zu der Pflege der Zeitpunkte zum Pflegedialog.

Die Warnung, dass die Daten SAP gehören, können Sie getrost ignorieren.

Legen Sie dann einen neuen Eintrag mit dem Zeitpunkt „01“ an. Nennen Sie die Routine ZZ_TRANSPORT.

Mit einem Klick auf das Editor-Icon gelangen Sie in den Editor. Legen Sie hier das folgende Coding an:

FORM zz_transport.                   
                                                    
  IF sy-sysid <> ‚DEV‘.                             
*** Im Entwicklungssystem wird ein Transportauftrag verlangt       
*** In alle anderen Systemen kein Transportanschluß!
    LOOP AT x_header WHERE flag = space.
      x_header-flag = vim_transport_denied.
      MODIFY x_header.
    ENDLOOP.
  ENDIF.
***  Sichern erlaubt und erwünscht!
  CLEAR sy-subrc.

ENDFORM.

Ersetzen Sie die System-ID „DEV“ durch die Kennung Ihres Entwicklungssystems.

image_pdfimage_print
Enno Wulff
follow me
Letzte Artikel von Enno Wulff (Alle anzeigen)