Falzmarken

„Einbauanleitung“ für Falzmarken im Formular und eine korrekte Falzanweisung.

SAPscript-Code

/* ——– Falzmarke oben bei 10,5 cm
/: POSITION XORIGIN 0 YORIGIN 105
/: BOX WIDTH 5 MM HEIGHT 10 TW INTENSITY 100

/* ——– Falzmarke Mitte bei 14,8 cm
/: POSITION XORIGIN 0 YORIGIN 148
/: BOX WIDTH 4 MM HEIGHT 10 TW INTENSITY 100

/* ——– Falzmarke unten bei 20 cm
/: POSITION XORIGIN 0 YORIGIN 200
/: BOX WIDTH 5 MM HEIGHT 10 TW INTENSITY 100

/* Adressfenster bei 4,5 cm von oben!!

Falzanleitung

Vorgehen beim Falzen für breiten Briefumschlag mit Adressfenster:

1. Blattunterkante an oberste Falzkante legen und falzen

2. Blatt nach hinten umdrehen (nicht seitlich), so dass die Blattoberseite mit der Rückseite nach oben unten liegt

3. Blatt an Blattunterseite nach oben knicken. Die Falz unten liegt dann bündig mit dem unteren Blattende; oben steht es 8 mm über.

Das muss auch so sein, damit bei automatischen Brieföffnern, die den Briefumschlag an der Oberseite des Umschlags etwa 2 mm abschneiden, nicht an der Falz aufgeschnitten wird.

DIN 676

Für Geschäftsbriefe gibt es übrigens die DIN 676, in der alle wichtigen Regeln – unter anderem die Position der Falzmarken – geregelt ist:

http://de.wikipedia.org/wiki/DIN_676

http://de.wikipedia.org/wiki/Falzmarke

 

image_pdfimage_print
Enno Wulff
follow me
Letzte Artikel von Enno Wulff (Alle anzeigen)

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.