Der Doppelpunkt

Mit dem „Doppelpunkt“ kann man ähnliche Befehlsaufrufe eines Befehls aneinanderreihen. Die einzelnen Aufrufe müssen durch ein Komma voneinander getrennt werden. Dies lässt sich mit nahezu jedem Befehl machen. Bei der WRITE-Anweisung ist es wohl jedem bekannt. Er kann aber auch anders eingesetzt werden…

SELECT(1)

SELECT:
  * FROM mara INTO TABLE t_mara,
  * FROM mard INTO TABLE t_mard.

SELECT(2)

SELECT SINGLE land1 FROM kna1:
  INTO land1  WHERE kunnr = '0000004711',
  INTO land2  WHERE kunnr = '0003333444'.

SELECTION-SCREEN

SELECTION-SCREEN:
  SKIP 1,
  COMMENT /1(20) text-001,
  PUSHBUTTON /1(10) pb USER-COMMAND pb.

PERFORM (1)

PERFORM daten_ermitteln USING: 'EINS', 'ZWEI', 'DREI.

Die Routine DATEN_ERMITTELN hat nur einen Parameter!!

FORM daten_ermitteln using value(f1).
  ...
ENDFORM.

PERFORM (2)

PERFORM: daten_ermitteln,
         daten_auswerten,
         daten_ausgeben.

UPDATE … SET

Achtung Falle!
Bei der Verwendung des Datenbankbefehls UPDATE … SET müssen Sie sehr vorsichtig sein!!

Richtig

Der folgende Befehl setzt bei allen deutschen Kunden das Sprachkennzeichen auf „DE“ und die Transportzone auf „1“:

UPDATE kna1
   SET spras = 'D'
       lzone = '0000000001'
 WHERE land1 = 'DE'.

Falsch

Der folgende Befehl, setzt bei allen Kunden das Sprachkennzeichen auf „DE“ und lediglich bei den deutschen Kunden die Transportzone auf „1“!!!!

UPDATE kna1
   SET: spras = 'D',
        lzone = '0000000001'
 WHERE land1 = 'DE'.
Enno Wulff
follow me

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.