Aus Versehen eine Getränkemarke gegründet…

2016-06-16_23-01-02

In einer Welt von Youtube, Facebook, Twitter & Co. gibt es wenig, was einen noch überraschen kann. Das meiste hat man inzwischen irgendwo irgendwie schon einmal gesehen. Traurige Tierstories, Sensationelle Erfolgsstories, unerwartete Reaktionen, Streiche, Witze, Konzepte. Es gibt also relativ wenig, was jemanden, der häufig online ist, noch in Erstaunen versetzt.

Manchmal allerdings schaffen es Leute, genau dies zu tun. Bei mir hat es Uwe Lübbermann (Twitter: @luebbermann) geschafft. Uwe hat einen Überraschungsvortrag auf dem SAP Inside Track in Hamburg am 11. Juni 2016 gehalten. Für Uwe war sein Vortrag natürlich keine Überraschung, aber für alle Anwesenden… An dieser Stelle möchte ich gerne den Organisatoren des SAP Inside Track in Hamburg dafür danken, dass sie diesen Ausnahmeunternehmer für einen Vortrag eingeladen haben. Vielen Dank

2016-06-16_22-23-52Premium-Cola.de

Uwe hat seinen Vortrag unter dem Stichwort Hacking Capitalizm gehalten. Ich war wahrscheinlich nicht der einzige, der dachte: „Was ist das denn für einer…?!“. Uwe stand, leicht schüchtern und auf Socken, mit einer kurzen Jogginghose, vor dem gelben Ambiente von Sturmfreie Bude, als er seinen Vortrag begann. Viele waren noch – oder schon – mit ihren Handys beschäftigt, um via Twitter das Kommende zu dokumentieren.

 

Schnell wurde klar, dass Uwe eine spannende Geschichte zu erzählen hat. Ich möchte gar nicht zu viel verraten, sondern möchte dich stattdessen animieren, direkt die unten verlinkten Videos zu schauen.

premium_cola

Lessons learnt?

Das ist wirklich schwer zu beantworten… In einer Welt, in der immer mehr Mega-Konzerne Megagewinne machen und man sich fragt, wie eine Firma in den Händen von relativ wenigen so dermaßen viel Geld haben kann, kommen sicherlich dem Einen oder Anderen – wie auch mir – Gedanken über die Gerechtigkeit der Welt. Uwe verändert das mit Sicherheit nicht, aber er ist ein kleiner Hoffnungsschimmer, ein kleines Indiz dafür, dass es auch anders gehen könnte.

Das Konzept Konsensdemokratie in einer Firma kann sicherlich funktionieren, wie Uwe und seine Mitstreiter beeindruckend beweisen. Allerdings kann das wohl nur schlecht für andere Firmen und Geschäfte gelten. Uwe hat seine Nische gefunden. Aber wer weiß, vielleicht braucht es nur wieder jemanden, der den Mut aufbringt, dies umzusetzen. Eine Firma, die dies bereits getan hat, ist die Firma SWAK, die Zahnpflegeprodukte vertreibt.

Für mich ist Uwe Lübbermann jedenfalls einer der wenigen Querdenker. Es gibt viele sogenannte und selbsternannte Querdenker. Vielen von denen sind für mich jedoch nur Schwätzer, Traumtänzer oder Fantasten. Uwe ist jemand, der wirklich den Namen Querdenker verdient. Auf die Frage, ob er sich selbst als Querdenker sieht, hat er geantwortet:

wird mir ab und zu nachgesagt, ich find aber eher geradeausdenker, so gefühlt für mich 🙂

Ich möchte mit den Worten Worten schließen, die mir bei Uwe’s Vortrag besonders in Erinnerung geblieben sind:

Es ist so unfassbar geil, für’s Nettsein auch noch bezahlt zu werden, davon leben zu können und die Welt ’n bisschen zu ändern, dass ich’s immer noch nicht glauben kann. Auch nicht nach zehn Jahren.

Videos

Sonstige Links

7 Fragen an: Uwe Lübbermann, Premium Cola

2016-06-16_22-47-52

Lübbermann twittert auch gerne

2016-06-16_22-46-00

2016-06-16_22-45-07

2016-06-16_22-44-48

image_pdfimage_print